Übersicht über alle Module

MindMatters besteht aus 3 Schulentwicklungsmodulen und 7 Unterrichtsmodulen, mit je unterschiedlichem Themenschwerpunkt (siehe Grafik). Die Materialien und Unterrichtseinheiten der Module sind kompetenzorientiert und so konzipiert, dass sie anschlussfähig an inklusive Settings sind. Sie richten sich an Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 13. Jahrgangsstufe aller Schulformen.

Neuveröffentlichung

Modul "Fit für Ausbildung und Beruf"

Modul "Fit für Ausbildung und Beruf!"
Mit psychischer Gesundheit den Übergang gestalten

Das MindMatters Modul "Fit für Ausbildung und Beruf!" unterstützt Schulen und Lehrkräfte der Sekundarstufe I und II dabei, Schülerinnen und Schülern im Übergang von der Schule in die Ausbildung bzw. in den Beruf zu fördern. Ziel dieses MindMatters-Moduls ist es, die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zu Bildungserfolg, Wohlbefinden sowie in ein gelingendes Erwachsenwerden zu stärken und so einen gesunden Übergang zu ermöglichen. Das Modul enthält 5 Teilmodule mit je 5 Unterrichtseinheiten. Die Themen der Unterrichtseinheiten orientieren sich an den Entwicklungsaufgaben im Jugendalter und im Übergang.

Module für die Schulentwicklung

MindMatters hat für die Arbeit im Kollegium und für die Schulleitung Schulentwicklungsmodule entwickelt, die Schulen bei der Förderung der psychischen Gesundheit unterstützen und sie auf ihrem Weg zur guten gesunden Schule begleiten. Die 3 Module in Heftform stellen die Basis des Programms dar.

SchoolMatters

Modul "SchoolMatters"

Modul "SchoolMatters"
Mit psychischer Gesundheit gute Schule entwickeln

Das Schulentwicklungsmodul "SchoolMatters" ist als Basismodul für Schulen zu verstehen. Es bietet Schulen einen Rahmen zur Förderung der psychischen Gesundheit und möchte sie auf ihrem Weg zur guten gesunden Schule unterstützen. Erster wichtiger Schritt, um das weitere Vorgehen der Schule sowie um die Aufstellung und Umsetzung eines spezifischen Projektplans zu organisieren, ist die Bildung eines MindMatters-Schulteams. SchoolMatters stellt zahlreiche Materialien zur Verfügung, mit denen mögliche Strukturen, Strategien und Partnerschaften zur Förderung der psychischen Gesundheit aller Schulmitglieder aufgebaut werden können.

CommunityMatters

Modul "CommunityMatters"

Modul "CommunityMatters"
Die Schule öffnen und vom Umfeld profitieren

Das Schulentwicklungsmodul "CommunityMatters" befasst sich mit den wechselseitigen Beziehungen zwischen der Schule und ihrem Umfeld. Dabei geht es vor allem um (1) den Aufbau von Partnerschaften sowie (2) den Abbau von Berührungsängsten aufgrund sozialer Herkunft, fremder Kultur und Lebensweise. Ein wesentliches Ziel des Moduls besteht darin, Verschiedenheit als Bereicherung wahrzunehmen. Die Schule wird dabei als ein Ort verstanden, an dem sich alle am Schulleben beteiligten Akteure willkommen und sicher fühlen können, egal wer sie sind oder woher sie kommen. Die Integration von Menschen ausländischer Herkunft, homosexueller Orientierung oder von Menschen mit Behinderung steht im Vordergrund.

LifeMatters

Modul "LifeMatters"

Modul "LifeMatters"
Leitfaden zur Prävention von Selbstverletzung und Suizid in der Schule

Das Schulentwicklungsmodul "LifeMatters" dient als Leitfaden für Vereinbarungen, Prozesse und Handlungsabläufe, die zu einer umfassenden Suizidprävention in der Schule beitragen. LifeMatters zeigt Wege auf, wie Schulen ihr Wohlbefinden erhalten oder möglichst schnell wiederherstellen können, falls sie trotz Präventionsmaßnahmen in eine Krisensituation geraten. Darüber hinaus unterstützt es Schulen dabei, sich bestmöglich für Krisensituationen zu wappnen. Ein Handlungsplan für mögliche Krisensituationen bedeutet auch in krisenfreien Zeiten Stressreduktion. Das Modul nennt u. a. Zahlen, Daten und Fakten zu Depression und Suizid, verweist auf Anlaufstellen sowie Handlungsmöglichkeiten und gibt Tipps für den Unterricht und die Früherkennung.

Module für die Unterrichtsentwicklung in der Primarstufe

MindMatters hat für die Arbeit im Unterricht zum Thema der psychischen Gesundheit in der Primarstufen ein eigenständiges Unterrichtsmodul entwickelt. Das Modul liegt als Ordner vor und richtet sich an die Jahrgänge 1 bis 6.

Gemeinsam(es) Lernen mit Gefühl

Modul "Gemeinsam(es) Lernen mit Gefühl"

Modul "Gemeinsam(es) Lernen mit Gefühl"
Eine Ressource zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen in der Primarstufe

Im Rahmen des MindMatters-Programms wurde zum Thema der psychischen Gesundheit in der Primarstufe ein eigenständiges Modul für die Arbeit im Unterricht entwickelt. Das Modul liegt als Ordner vor und richtet sich an die Jahrgänge 1 bis 6. Im Zentrum stehen die sozial-emotionalen Kompetenzen. Es unterstützt Schulen im Primarbereich bei der Förderung von sozial-emotionalem Lernen im Unterricht, weil sozial-emotionale Kompetenzen eine wichtige Voraussetzung für die psychische Gesundheit sind. Die Förderung der psychischen Gesundheit hat positive Effekte auf den schulischen Bildungs- und Erziehungserfolg der Schülerinnen und Schüler. Neben theoretischen Grundlagen bietet das Modul Unterrichtsmaterialien, die direkt im Unterricht eingesetzt werden können.

Module für die Unterrichtsentwicklung in der Sekundarstufe I & II

MindMatters hat für die Arbeit im Unterricht zu verschiedenen Themen der psychischen Gesundheit für die Sekundarstufe I & II mehrere Unterrichtsmodule entwickelt. Diese Module liegen als Hefte vor und richten sich - je nach Thema - an die Jahrgänge 5 bis 13.

Freunde finden, behalten und dazugehören

Modul "Freunde finden, behalten und dazugehören"

Modul "Freunde finden, behalten und dazugehören"
Förderung der Resilienz in der Schule

Das Unterrichtsmodul richtet sich mit seinen Unterrichtseinheiten an Lerngruppen, die einen Übergang hinter sich haben und sich als Gruppe neu zusammensetzen, zum Beispiel im Übergang von der Grundschule in die 5. Klasse. Hier wird Teamarbeit, Kommunikation, Partizipation, eine positive Einstellung zu sich selbst sowie das Zugehörigkeitsgefühl zur Schule gefördert. Es besteht aus den 3 Teilmodulen "Beziehungen aufbauen" (für die ersten gemeinsamen Stunden mit den Klassenlehrkräften), "Spielesammlung" (fachunspezifisch) und "Freundschaft & Zusammengehörigkeit", welches für den Deutschunterricht besonders geeignet ist. Neben dem Einsatz im Fach Deutsch passen die Unterrichtseinheiten auch für Gemeinschafts-/Sozialkunde, Biologie, Ethik/Religion und den fächerübergreifenden Unterricht.

Mit Stress umgehen – im Gleichgewicht bleiben

Modul "Mit Stress umgehen - im Gleichgewicht bleiben"

Modul "Mit Stress umgehen - im Gleichgewicht bleiben"
Förderung der Resilienz in der Schule

Dieses Unterrichtsmodul eignet sich je nach Schulform und Leistungsniveau für Schülerinnen und Schüler von der 7. bis zur 10. Klasse und vermittelt verschiedene Möglichkeiten zum Umgang mit Stress und Herausforderungen. Es ist als Erweiterung und Fortsetzung des Unterrichtsmoduls "Freunde finden, behalten und dazugehören" zu sehen. Darüber hinaus soll die Verbundenheit zur Schule gefördert werden. Das Modul lässt sich in den Fächern Religion bzw. Werte und Normen oder Ethik einsetzen, eignet sich aber auch für den Biologie-, Gemeinschafts-/Sozialkundeunterricht sowie fachübergreifenden Unterricht oder Projektwochen. Es besteht aus den zwei Teilmodulen "Coping – Konstruktiver Umgang mit Stress" und "Fang den Stress!"

Mobbing? - Nicht in unserer Schule!

Modul "Mobbing? - Nicht in unserer Schule!"

Modul "Mobbing? - Nicht in unserer Schule!"
Prävention und Handlungsstrategien

Dieses Modul unterstützt Schulen dabei, Mobbing in verschiedenen Unterrichtsfächern zu thematisieren. Gemeinsam können eine Definition von Mobbing und Strategien für den Umgang mit Mobbing erarbeitet werden. Die drei Teilmodule "Hinsehen statt wegschauen" (geeignet für Sozialkunde, Werte und Normen oder Ethik), "Dinge beim Namen nennen" (für den Deutschunterricht) und "Schlüsselmomente" (für das Darstellende Spiel oder Theater) richten sich je nach Schulform und Leistungsniveau an Schülerinnen/Schüler der 5. bis 8. Klasse. Bezüge gibt es aber auch zu den Fächern Gemeinschafts-/Sozialkunde, Biologie, Gesundheitserziehung und zum fächerübergreifenden Unterricht.

Rückgrat für die Seele

Modul "Rückgrat für die Seele"

Modul "Rückgrat für die Seele"
Umgang mit Verlust und Trauer in der Schule

Das Unterrichtsmodul gibt einen Überblick über Handlungsmöglichkeiten für den Umgang mit Angst, Trauer und Verlust innerhalb der Schule. Die Inhalte helfen, Verlust und Trauer zu verstehen und unterstützen dabei, Resilienz zu fördern, es werden interkulturelle Vergleiche im Umgang mit Trauer gezogen und eine Reihe an Anregungen für die Arbeit im Kollegium gegeben. Die unterschiedlichen Unterrichtseinheiten richten sich an Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klasse. Gut integrieren lässt sich das Modul in den Fächern Gemeinschafts-/Sozialkunde, Ethik/Religion, Werte und Normen, Gesundheitserziehung wie auch in den fachübergreifenden Unterricht.

Wie geht's?

Modul "Wie geht's"

Modul "Wie geht's?"
Psychische Störungen in der Schule verstehen lernen

Dieses Unterrichtsmodul gibt einen Überblick über Themen und Probleme, die einer Schule im Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen innerhalb ihrer Schülerschaft, deren Familien oder des Kollegiums begegnen können. Es umfasst Unterrichtsmaterial für 9. und 10. Klassen, das Wissen über psychische Krankheiten vermittelt. Es geht darum, Stigmatisierung abzubauen und hilfesuchendes Verhalten zu bestärken. Das Material eignet sich für die Fächer Ethik/Religion, Werte und Normen, Gemeinschafts-/Sozialkunde, Biologie, Sport und den fachübergreifenden Unterricht.

Fit für Ausbildung und Beruf!

Modul "Fit für Ausbildung und Beruf"

Modul "Fit für Ausbildung und Beruf!"
Mit psychischer Gesundheit den Übergang gestalten

Das MindMatters Modul "Fit für Ausbildung und Beruf!" unterstützt Schulen und Lehrkräfte der Sekundarstufe I und II dabei, Schülerinnen und Schülern im Übergang von der Schule in die Ausbildung bzw. in den Beruf zu fördern. Ziel dieses MindMatters-Moduls ist es, die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zu Bildungserfolg, Wohlbefinden sowie in ein gelingendes Erwachsenwerden zu stärken und so einen gesunden Übergang zu ermöglichen. Das Modul enthält 5 Teilmodule mit je 5 Unterrichtseinheiten. Die Themen der Unterrichtseinheiten orientieren sich an den Entwicklungsaufgaben im Jugendalter und im Übergang.